11.12.2017

Elternarbeit fängt zu Hause an

IKO-Absolventin im Interview zur Jako-O-Bildungsstudie

Jelena Antonijevic absolvierte 2013 als eine der Ersten die Qualifizierung zur "Interkulturellen Koordination" (IKO), die von Dr. Rita Panesar (KWB Koordinierungsstelle Weiterbildung und Beschäftigung e. V.) und Regine Hartung (Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung LI) entwickelt wurde. Auf Basis dieses Wissens und mit großem Engagement etablierte sie anschließend an der Ganztagsschule Mümmelmannsberg eine aktive Elternarbeit. Im Magazin "wirbelwind" gibt sie anlässlich der 4. Jako-O-Bildungsstudie zu dem Thema ein Best-Practice-Interview.

mehr...

07.12.2017

Nachhilfe für Eltern bei Schul- und Ausbildungsfragen

"Schule in Deutschland verstehen" in sechs Sprachen veröffentlicht

Soll mein Kind eine Ausbildung machen oder lieber studieren? Ist eine Drei überhaupt noch gut genug? Wie kann ich am besten mit Lehrkräften in Kontakt treten? Und muss mein Kind wirklich aufs Gymnasium? Fragen, die sich sicherlich alle Familien mit Kindern irgendwann stellen – insbesondere auch Eltern, die nicht in Deutschland aufgewachsen sind. Kompakte und praxisorientierte Antworten zu allen Themen rund um Kita, Schule und Berufswahl bietet jetzt der Ratgeber "Schule in Deutschland verstehen. Grundwissen für Eltern".

mehr...

05.12.2017

Perspektive in der Industrie 4.0

Betriebserkundung bei der STILL GmbH

Eine gute Berufsorientierung während der Schulzeit erleichtert den Übergang in die Ausbildung erheblich. Und auch Unternehmen sind daran interessiert, potenzielle Bewerber/-innen frühzeitig und persönlich kennenzulernen. Im Rahmen des Projekts "Fachkräftesicherung bei KMU" vermittelte KWB-Referent Dr. Oliver Borszik daher für 21 interessierte Schülerinnen und Schüler der Gretel Bergmann Schule einen Betriebsbesuch bei der STILL GmbH. Ausbildungsleiter Sten-Arne Saß (links im Bild) stellte die Berufe im Betrieb vor, führte über das Gelände und gab Tipps zum Bewerbungsprozess.

mehr...

13.11.2017

Begabung sichtbar machen!

Fachtag und Messe "Vielfalt und Qualität"

Das Interesse am Thema Bildungsgerechtigkeit verband die über 230 Lehrkräfte und Schulleitungen, die am 9. November 2017 zum Fachtag "Vielfalt und Qualität" im Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung (LI) zusammenkamen. Prof. Dr. Haci Halil Uslucan von der Universität Duisburg-Essen verdeutlichte in seinem Vortrag „Migration und Begabung“, wie Potenzial und Hochbegabung bei Schülerinnen und Schülern mit Migrationsgeschichte erschlossen werden kann und welche Barrieren dafür abgebaut werden müssen. Auf der Messe zur Vernetzung für die interkulturelle Öffnung von Schule knüpften die Teilnehmenden Kontakt zu 36 schulischen sowie außerschulischen Trägern und Vereinen.

mehr...

12.11.2017

Kundenvielfalt trifft auf Mitarbeitervielfalt

Moderne HR-Strategien als Erfolgsschlüssel

Moderne Führungsstrategien, umfassendes Talent Management und eine interne Weiterbildungskultur, die gelebt wird: Wer in Zeiten des Fachkräftemangels gute Mitarbeiter/-innen rekrutieren und halten will, muss sich schon etwas einfallen lassen. Das hat sich auch die Pilot Computerhandels GmbH gedacht. Vertriebsleiter Christian Haack (r. im Bild) berichtete gemeinsam mit dem angehenden Auszubildenden Mohammad Mahdi Hussaini (Mitte) bei der letzten HR Group von der Diversity-Strategie des Unternehmens und warum die Unterschiedlichkeit ihrer Mitarbeiter/-innen ein Wettbewerbsvorteil ist.

mehr...

19.09.2017

IT-Consultants mit Autismus

Auticon stellt stärkenorientierte Personalpolitik vor

"Auticon beschäftigt als erstes Unternehmen in Deutschland ausschließlich Menschen im Autismus-Spektrum als IT-Consultants", berichtet Standortleiterin Heike Gramkow im Rahmen der HR Group am 14. September 2017. Das Best Practice-Unternehmen war eingeladen, dem Fachpublikum seinen Weg der Arbeitsmarktinklusion vorzustellen. "Wir schaffen die Rahmenbedingungen, in denen Autisten ihre oftmals herausragenden Fähigkeiten entfalten und einsetzen können." Das Geschäftsmodell mit sozialem Anspruch zahlt sich aus: "Wir sind keine gGmbH und kein eingetragener Verein, wir sind eine GmbH", betont Gramkow.

mehr...

04.09.2017

"Mehr Mut, weniger Angst!"

Netzleiter GmbH stellt Geflüchteten als IT-Azubi ein

Sadiq Ullah Sultani ist vor fast zwei Jahren aus Afghanistan nach Deutschland geflohen. Beruflich hat er jetzt mit Unterstützung von Hülya Eralp, UVNord-Vertreterin im W.I.R. – Unternehmensservice, bei der Netzleiter GmbH Fuß gefasst: Seit dem 1. August absolviert Sultani eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung. Geschäftsführer und Ausbildungsleiter Mehdi Aroui ist von seinem neuen Mitarbeiter (beide im Bild) ganz begeistert und wünscht sich von anderen Unternehmen bei der Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten vor allem eines: Mehr Mut!

mehr...

09.08.2017

KWB-Unternehmensnewsletter erschienen

Potenziale des Arbeitsmarktes

Mit dem neuen Newsletter "Potenziale des Arbeitsmarktes" erhalten Unternehmensvertreter/-innen dreimal im Jahr gebündelte Informationen zu verschiedenen Mitarbeitergruppen, Best-Practice-Unternehmen, unseren Veranstaltungen sowie Angeboten im Bereich der Personalgewinnung und -entwicklung. Als Extra stellen sich darüber hinaus in jeder Ausgabe Bewerber/-innen als potenzielle Mitarbeiter/-innen vor. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und freuen uns über Ihr Feedback!

mehr...

05.08.2017

Einfach Zukunft

Onlineflyer für junge Geflüchtete zeigt Wege in die duale Berufsbildung in sechs Sprachen

2015 und 2016 sind insgesamt rund 1,2 Millionen Flüchtlinge nach Deutschland gekommen. Diese wünschen sich laut einer Studie des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge am häufigsten eine berufliche Zukunft für ihr weiteres Leben in Deutschland. SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland und die Bundesagentur für Arbeit haben mit Unterstützung der Siemens AG daher den Onlineflyer www.einfachzukunft.de für geflüchtete Jugendliche entwickelt, der in sechs Sprachen aufzeigt, welche Perspektiven die duale Berufsausbildung in Deutschland bietet.

mehr...

04.08.2017

Vom Praktikum in die Ausbildung

Qais Haidari unterschreibt bei DESY

Qais Haidari ist aus Afghanistan nach Deutschland geflohen und musste hier bei null anfangen. Durch die Vermittlung von KWB-Referentin Hülya Eralp konnte er schließlich ein Praktikum in der Bibliothek des Deutschen Elektronen-Synchrotron DESY beginnen. Am 2. August 2017 kamen Qais Haidari, Hülya Eralp und die Ausbildungsleiterin der DESY-Bibliothek, Antje Daum, erneut zu einem freudigen Anlass zusammen: Der Unterzeichnung seines Ausbildungsvertrages. Hülya Eralp hat die beiden zu ihrer Zusammenarbeit interviewt.

mehr...

 

Projektträger

 

KWB-Newsletter 11/2017

 

Der Newsletter für
Unternehmensvertreter/-innen

enthält Berichte, Neuigkeiten
und Termine der KWB
.

Anmeldung: hier

Newsletter 11/2017: hier

Unternehmensservice W.I.R.

 

Im Rahmen des Unternehmensservices von W.I.R. – work and integration for refugees berät KWB-Referentin Hülya Eralp interessierte Unternehmen zur der Einstellung von geflüchteten Menschen. Erfahren Sie hier mehr.

Kontakt: eralp@kwb.de, Tel.: 040 334241-338

Aktuelle Publikationen

Den Elternratgeber "Schule in Deutschland verstehen" gibt es mittlerweile als Buch und E-Paper in insgesamt sechs Sprachen. Druckfrisch erschienen sind die Sprachfassungen Persisch und Türkisch:

 

 

Zum E-Paper (Persisch)

 

 


Zum E-Paper (Türkisch)

BQM-Gruppe

 

 

 

 

 

 

 

Zertifizierungen