12.07.2019

Starke Kooperation für Integration

Dr. Panesar moderierte Polit-Talk

Sportvereine und Migrantenselbstorganisationen als Kooperationspartner: Der SV Groß Borstel und Ossara e. V. zeigten beim multikulturellen Stadtteil-Event wie es gelingen kann, rund 500 Menschen zusammenzubringen, um gemeinsam zu feiern, zu spielen und engagiert über Integration zu diskutieren. Christoph Holstein, Sport-Staatsrat der Behörde für Inneres und Sport lobte die tolle Atmosphäre und bezeichnete die Kooperation als vorbildlich. Den anschließenden Polit-Talk mit dem Staatsrat und weiteren Politikern/-innen moderierte KWB-Referentin Dr. Rita Panesar.

mehr...

04.07.2019

"Unser Auszubildender ist heute eine Säule im Arbeitsalltag"

Forum "Inklusive Ausbildung" stößt auf großes Interesse

"Erfahrungsberichte, Kollegiale Fallberatung, Kennenlernen der Unterstützungsmöglichkeiten und Motivation, den ersten oder zweiten Schritt auf dem Weg zur inklusiven Ausbildung zu gehen", beschreibt Veranstalter Dr. Oliver Borszik die Idee hinter dem Forum "Inklusive Ausbildung", das im Juni 2019 das erste Mal zusammen kam. "Wir freuen uns sehr, dass über 30 Interessierte der Einladung gefolgt sind und ein spannender und fruchtbarer Austausch mit den Unternehmen stattgefunden hat." Das Forum wird im November fortgeführt und widmet sich dann den Themen, die sich bei der aktuellen Veranstaltung herauskristallisiert haben.

mehr...

01.07.2019

"Die Ausbildung bedeutet für mich Zukunft!"

Ausbildungsvertrag nach Azubi-Speed-Dating

"Ich habe fast 50 Bewerbungen geschrieben und nur Absagen bekommen. Trotzdem habe ich mir gedacht: Ich gebe nicht auf - ich mach weiter und weiter!". Es war nicht leicht für Karam Kaoch seinen Optimismus und seine Zielstrebigkeit immer beizubehalten, aber es hat sich gelohnt. Bei dem Azubi-Speed-Dating, das die KWB für Geflüchtete beim Autohaus Hugo Pfohe organisiert hat, machte der gebürtige Syrer auf sich aufmerksam. In dem folgenden Test und Praktikum überzeugte er schließlich und erhielt einen Ausbildungsvertrag zum Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker. Hülya Eralp, die ihn im Bewerbungsprozess gecoacht und begleitet hat, freut sich über die erfolgreiche Vermittlung: "Karam Koach ist ein engagierter und begabter junger Mann. Für ihn und für das Unternehmen wird die Zusammenarbeit ein Gewinn sein."

mehr...

25.06.2019

Interkulturelle Koordination erneut positiv evaluiert

Abschlussbericht der Begleitstudie erschienen

"Schon bei der Konzeption der Qualifizierung zur Interkulturellen Koordination war es uns wichtig, nicht nur einzelne Lehrkräfte für vielfältige Schulen fit zu machen, sondern einen strukturellen Veränderungsprozess in Gang zu setzen. Wir wollen sie befähigen, Schulentwicklung in der Migrationsgesellschaft systematisch mitzugestalten", erklären Dr. Rita Panesar, Referentin der KWB, und Regine Hartung, Leiterin der Beratungsstelle Interkulturelle Erziehung am LI Hamburg. Zusammen haben sie die Qualifizierung zur Interkulturellen Koordination (IKO) entwickelt und auch den zweiten Durchlauf evaluieren lassen. Das Resümee der wissenschaftlichen Begleitstudie fällt durchweg positiv aus.

mehr...

12.04.2019

10 Jahre UN-Behindertenrechtskonvention

Auch Ihr Unternehmen prägt die Gesellschaft

Am 26. März 2009 verpflichtete sich Deutschland zur Achtung gleicher Rechte für Menschen mit Behinderung. Klingt zunächst selbstverständlich – trägt aber enormes Innovationspotenzial für Gesellschaft, Politik und Wirtschaft in sich. Unter dem Motto "Teilhaben, Teilnehmen und Teilwerden" feiert Deutschland nun zehnjähriges Jubiläum der zugrunde liegenden UN-Behindertenrechtskonvention. Auch in der Arbeitswelt hat sich der Diversity-Gedanke inzwischen manifestiert und immer mehr Unternehmen erkennen das Fachkräftepotenzial dieser Bevölkerungsgruppe. Die KWB lädt Unternehmen ein, sich ebenfalls auf den Weg zu machen und am Forum "Inklusive Ausbildung" am 5. Juni 2019 teilzunehmen.

mehr...

08.04.2019

Digitale Transformation: Veränderungen für Arbeit und Führung

HR Group in Kooperation mit Hamburg@work

"Arbeiten im digitalen Zeitalter bedeutet vor allem Allgegenwärtigkeit von Computern und Netzwerken – neue Tools und unterschiedliche Medien verändern die Zusammenarbeit und die Kommunikation", so startete Prof. Prisca Brosi ihren Vortrag bei der letzten HR Group am 2. April. "Kommunikation erfolgt im Zuge des digitalen Wandels zu einem großen Teil nicht mehr über das gesprochene Wort und das hat natürlich auch Auswirkungen auf die Führungsarbeit." Prof. Brosi (im Bild) lehrt Personalmanagement an der Kühne Logistics University und forscht zu den Themen Führung, Diversität und digitale Transformation. Zusammen mit den Gästen der HR Group warf sie einen genaueren Blick auf die Veränderungen in Arbeit und Führung durch den digitalen Wandel.

mehr...

04.04.2019

Potenziale des Arbeitsmarktes

KWB-Newsletter April 2019 online

Der aktuelle Newsletter stellt Ihnen Möglichkeiten und Angebote vor, die Sie dabei unterstützen, Ihr Unternehmen zukunftsfähig und für Fachkräfte attraktiv aufzustellen. Dabei liegt diesmal ein Schwerpunkt auf den Themen "Digitalisierung" sowie "Familie und Karriere". Ob Fachinformatiker für Systemintegration, Softwareentwicklerin oder Kauffrau für Büromanagement – fähige Fachkräfte und potenzielle Auszubildende finden Sie ebenfalls direkt in diesem Newsletter.

mehr...

06.02.2019

Wir waren neugierig!

Speed-Dating bei der Hugo Pfohe GmbH

Viele Unternehmen können sich gut vorstellen, Geflüchtete bei sich auszubilden. Das Matching zwischen ihnen und den geflüchteten Bewerbern/-innen ist jedoch häufig eine Herausforderung für alle Beteiligten. Mit der Organisation von Azubi-Speed-Datings unterstützt die KWB den Prozess und ermöglicht so ein niedrigschwelliges Kennenlernen der beiden Parteien. Das Autohaus Hugo Pfohe empfing in diesem Rahmen neun junge Männer und stellte ihnen den Betrieb sowie die Ausbildungsberufe Kfz-Mechatroniker/-in, Karosseriebauer/-in und Lackierer/-in vor.

mehr...

11.01.2019

Das UKE stellt sich geflüchteten Frauen vor

Gute Chancen im Gesundheitswesen

"Viele geflüchtete Frauen bringen Interesse, Engagement und Potenzial mit. Es ist wichtig, dass wir diese Gruppe erschließen", so Paul Cahoj, Sprachförderer und pädagogischer Mitarbeiter im Projekt Anpassungsqualifizierung für Gesundheitsberufe (APQ) am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE). Doris Thömen-Suhr, Leitung der APO, sagte daher der Anfrage von Hülya Eralp, KWB-Referentin und Mitarbeiterin im Unternehmensservice W.I.R., gerne zu, interessierte Frauen mit Fluchtgeschichte einzuladen, um ihnen mögliche Karriereperspektiven sowie Optionen der Berufsförderungen und -anerkennung im UKE vorzustellen. Die Betriebserkundung sowie Präsentation der Projekte zur konkreten beruflichen Integration und Akkulturation von Migranten/-innen entwickelten sich zu einem für beide Seiten fruchtbaren Austausch in positiver Atmosphäre mit spannenden Erkenntnissen.

mehr...

08.01.2019

KWB startet Programm Vielfalt@Bücherhallen

Förderung durch Kulturstiftung des Bundes

Die KWB setzt die Fortbildungsreihe Vielfalt@Bücherhallen zur interkulturellen Öffnung der vier Hamburger Partner der Kulturstiftung des Bundes um. Dabei sollen Einwanderung und kulturelle Diversität als Zukunftsthemen aktiv in die Häuser getragen und strukturelle Ausschlüsse im Kulturbetrieb vermindert werden. Die Kulturstiftung des Bundes unterstützt im Rahmen von "360° - Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft" bundesweit Institutionen, die sich mit Fragen der kulturellen Vielfalt befassen. Nun startet die Fortbildungsreihe unter der Leitung der KWB-Referentinnen Dr. Rita Panesar und Elisabeth Wazinski (im Bild) in Hamburg.

mehr...

 

Projektträger

 

KWB-Newsletter 

 

Der Newsletter für
Unternehmensvertreter/-innen

enthält Berichte, Neuigkeiten
und Termine der KWB
.

Anmeldung: hier

Newsletter April 2019: hier

Unternehmensservice W.I.R.

 

Im Rahmen des Unternehmensservices von W.I.R. – work and integration for refugees berät KWB-Referentin Hülya Eralp interessierte Unternehmen zur der Einstellung von geflüchteten Menschen. Erfahren Sie hier mehr.

Kontakt: eralp@kwb.de, Tel.: 040 334241-338

Aktuelle Publikationen

Den Elternratgeber "Schule in Deutschland verstehen" gibt es mittlerweile als Buch und E-Paper in insgesamt sechs Sprachen. Zuletzt sind die Sprachfassungen Persisch und Türkisch erschienen:

 

 

Zum E-Paper (Persisch)

 

 


Zum E-Paper (Türkisch)

 

Der Leitfaden "Wie interkulturelle Öffnung gelingt" richtet sich an alle Personen, die in ihrer Organisation einen interkulturellen Veränderungsprozess in Gang bringen möchten.

 

BQM-Gruppe

 

 

 

 

 

 

 

Zertifizierungen