Erfolgreiche Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten

 

Hülya Eralp, Sajjad Ebadi und Dirk Kornmüller in der DESY-AusbildungswerkstattDas Deutsche Elektronen-Synchrotron (DESY), die Hamburger Senioren Domizile und die Firma Flatow & Drews Consulting GmbH & Co. KG  sind seit diesem Jahr Arbeitgeber von Geflüchteten. Dass sie sich richtig entschieden haben, untermauert die Umfrage der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD): Rund 80 Prozent der rund 2.000 befragten Unternehmen gaben an, mit der Arbeitsleistung der eingestellten Geflüchteten zufrieden zu sein. KWB-Referentin Hülya Eralp bringt Unternehmen und Geflüchtete zusammen.

 

Dirk Kornmüller, Ausbildungsleiter des technischen Bereichs bei DESY, teilte Hülya Eralp nach der KWB-Veranstaltung "Win-Win-Chancen. Unternehmen stellen Geflüchtete ein." seine Ambitionen mit, auch Geflüchtete bei DESY auszubilden. Sie stattete ihm daraufhin einen Besuch ab, erläuterte ihre Beratungsangebote als Vertretung von UVNord im W.I.R work and integration for refugees - Unternehmensservice und stellte passende Bewerber vor.


Sajjad Ebadi bei der VertragsunterzeichnungIm anschließenden Bewerbungsprozess konnte sich Sajjad Ebadi, der 2015 aus dem Iran geflüchtet war, durchsetzen und am 27. Februar 2017 seinen Ausbildungsvertrag bei DESY unterschreiben. Nicht nur er freute sich sehr darüber. "Wir bemühen uns hier immer um einen 'bunten Mix' zum Beispiel in Bezug auf Ausbildungsabschlüsse, aber auch auf Kultur und Herkunft. So etwas belebt die Gruppe und alle profitieren davon", erklärt Dirk Kornmüller zufrieden.

 

Ebenfalls über die Vermittlung von Hülya Eralp hat Qais Haidari, der im September 2015 aus Afghanistan geflohen ist, ein Praktikum mit Aussicht auf einen Ausbildungsvertrag in der DESY-Bibliothek beginnen können.

 

Auf die Frage, warum sich Dirk Kornmüller bezüglich der Einstellung von Geflüchteten an BQM gewendet habe, antwortet er: "Wir haben uns letztes Jahr gesagt: Da kommen jetzt viele Flüchtlinge nach Deutschland und die müssen schließlich integriert werden. Gute Integration geht am besten, wenn die Geflüchteten hier mitarbeiten und in unserer Gesellschaft verankert sind. Deshalb haben wir beschlossen: Wir machen das jetzt! Wir wurden von Frau Eralp durch Beratung und eine sorgfältige Vorauswahl von Kandidaten sehr bei der Umsetzung unterstützt. Selbst wenn es am Anfang vielleicht etwas aufwändiger sein wird, so ist die Ausbildung von Geflüchteten aber ein wichtiger Beitrag, den wir als international aufgestelltes Forschungsinstitut der Gesellschaft erbringen möchten."

Einrichtung der Hamburger Senioren DomizileBei den Hamburger Senioren Domizilen ist man ebenfalls überzeugt, dass die Zusammenarbeit mit Geflüchteten große Chancen birgt – menschlich und auch aus dem Blickwinkel der Fachkräftesicherung. Tanja Bode, Personalleiterin der Hamburger Senioren Domizile, wendete sich an Frau Eralp, da sie Arbeitsplätze in ihrem Unternehmen mit Standorten in Wandsbek, Eidelstedt und Blankenese für Geflüchtete zur Verfügung stellen wollte. Hülya Eralp konnte schnell weiterhelfen. "Meine Klientin Zaitun Yonusi passte wunderbar zu den Hamburger Senioren Domizilen", so Eralp. Seit April 2017 ist die alleinerziehende Mutter aus Afghanistan nun dort in Ausbildung.


Weitere Unternehmen, wie die Firma Flatow & Drews Consulting GmbH & Co. KG, die Agentur SinnerSchrader Commerce, die Hamburger Sparkasse oder die Anwaltskanzlei Alstertor haben sich bereits von Hülya Eralp beraten lassen und schließlich passenden Kandidaten/-innen mit Fluchtgeschichte einen Vertrag gegeben.


Wenn sich auch Ihr Unternehmen für die Inklusion von Geflüchteten einsetzen möchte und Interesse an engagierten Auszubildenden oder Fachkräften hat, dann melden Sie sich gerne bei uns.

Kontakt:

Hülya Eralp
E-Mail: eralp@kwb.de

Tel.:

Mo + Mi + Do:

040 334241-338

 

Di + Fr: 

040 6077074-14

Projektträger

 

Projekthomepage

 

 

www.bqm-hamburg.de

Kontakt

 

Hülya Eralp
KWB-Referentin
Tel.: 040 334241-338 

Sprechen Sie mich gerne an!

Unternehmensservice W.I.R.

Im Rahmen des Unternehmens­services von W.I.R. – work and integration for refugees berät KWB-Referentin Hülya Eralp interessierte Unternehmen zurder Einstellung von geflüchteten Menschen. Erfahren Sie hier mehr.
Kontakt: eralp@kwb.de, Tel.: 040 334241-338